Bunte Lichter für die Kunst

Prächtig angestrahlt wurde das Chemnitzer Opernhaus am gestrigen Montag von der Mittagszeit an bis in den späten Abend in den Farben Blau und Gelb - den Farben von Europa, aber auch der Stadt Chemnitz. "Theater lebt von Besuchern, vom Austausch, von der Begegnung", sagte Christoph Dittrich, der Generalintendant der Städtischen Theater. "Der Zusammenhalt und das Miteinander der Menschen stehen derzeit auf einem schweren Prüfstand. Indem wir das Miteinander nicht wie gewohnt von der Bühne in den Zuschauerraum hinein leben können, müssen auch wir nach neuen Wegen suchen, wie wir unseren Mitmenschen Freude bereiten können". Anlass für die Aktion ist der Aktionstag Theater und Orchester, der von Einrichtungen in ganz Deutschland begangen wurde. Ziel war es, auf die schwierige Lage der Kultur in Pandemiezeiten hinzuweisen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.