Bunte Tatra-Bahn soll nicht aus der Stadt verschwinden

Ursprünglich war geplant, das ausrangierte Fahrzeug der Feuerwehr für Übungen zu überlassen. Jetzt sucht der Verkehrsbetrieb nach einer neuen Nutzung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 26
    9
    KulturJoseph
    19.09.2020

    Ich fände es toll, wenn die Bahn am Hauptbahnhof irgendwo aufgestellt werden könnte, um Reisende in Chemnitz direkt mit einem kulturellen Ausblick auf das Stadtleben zu begrüßen.

  • 27
    19
    Tifi
    19.09.2020

    Ach und weil die Kunst " idee" so brandneu ist finde ich die geplante Zuführung an die Feuerwehr zu Übungszwecken nur streng logisch. Ehrlich Leute.? KULTURHAUPTSTADT ?? Diese Bahn...und die Kunst im öffentlichen Raum. Ein Auto im Teich, den Mastdarm von Marx überdimensional in Kunststoff ? Da ist der Garten an der Alten Post ja eine Wohltat .Auch wenn ich glaube, dass der Herr Mierbach über die damit verbundenen Neuabdichtung der Tiefgaragedecke nicht böse war. Wir hatten mal in der Stadt grandiose Kunstausstellungen! Wir hatten einen " Ring" der die Franken auf dem Hügel blass ausehen ließ. Alles wohl nicht populär genug gewesen...dann sprayt mal ! Nur Narrenhände beschmieren Tisch und Wände !

  • 23
    22
    Tifi
    19.09.2020

    Ein Blickfang wohl wahr ! Wie eine illegale Müllhalde im Park! Auch wenn es einen Banksy auf der Welt gibt sind 99% der Graffiti einfach Schmiererein ! In wievielen Städten wurden schon Dinge im öffentlichen Raum beschmiert, die den Betrachter ratlos und von fasziniert von der eigenen Fassungslosigkeit zurücklässt

  • 26
    23
    DS91
    19.09.2020

    Ich finde die Bahn ist ein echter Blickfang. Immer wenn ich vorbei gehe lassen sich Menschen davor fotografieren.

    Ich finde solche art von Kunst sollte es öfter geben.