Burgstädter wählen neuen Bürgermeister

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Die knapp 8800 Wahlberechtigten der Stadt Burgstädt wählen wahrscheinlich am 12. Juni 2022 einen neuen Bürgermeister. Der Stadtrat entscheidet am Montag über den Termin und den Nachfolgetermin, wenn keiner der Bewerber im ersten Wahlgang mehr als 50 Prozent der Stimmen auf sich verbuchen kann. Am gleichen Tag findet die Landratswahl statt. Für Burgstädts Bürgermeister Lars Naumann (FWB, Foto) endet die siebenjährige Amtszeit. Vorbehaltlich der Nominierung durch die Wählervereinigung will Naumann für eine dritte Amtszeit zur Verfügung stehen. "Ich habe großes Interesse und Lust", sagt der 46-Jährige auf Nachfrage. Er hatte die Wahl 2008 gegen Mitbewerber von CDU und Linken im zweiten Wahlgang gewonnen. Dabei stand er im ersten Wahlgang allein auf dem Wahlzettel, weil die FWB plötzlich nicht den Amtsinhaber, Vater Lothar Naumann, sondern den Sohn nominiert hatte. 2015 gab es keinen Gegenkandidaten. (bj)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.