Busse beschmiert - Polizei ermittelt

Unbekannte Täter sind auf den Betriebshof der Chemnitzer Verkehrs-AG an der Werner-Seelenbinder-Straße eingedrungen und haben dort vier frei stehende Busse großflächig beschmiert. Den Angaben zufolge richten sich die auf Flächen von bis zu drei mal 18 Meter aufgebrachten Parolen und Schriftzüge unter anderem gegen die Polizei. Die Symbole, Buchstaben- und Zahlenkombinationen deuten auf Urheber in der linken Szene hin. Der Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Der Vorfall auf dem videoüberwachten Gelände des Nahverkehrsbetriebes soll sich am Sonntagabend zwischen 20 und 22 Uhr ereignet haben. Bereits Anfang September war es auf einem Straßenbahnbetriebshof im benachbarten Stadtteil Altchemnitz zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Damals war eine Bahn auf einer Länge von 30 Metern mit Parolen beschmiert worden. Laut einer CVAG-Sprecherin werden die betroffenen Fahrzeuge in derlei Fällen bis zur Säuberung regelmäßig nicht im Linienbetrieb eingesetzt. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. (micm)

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 52630 entgegen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.