CDU-Vorsitz: Politiker aus der Region wählen mit

Delegierte aus dem Kreis stimmen in Hamburg uneinheitlich ab

Zwickau/Hamburg.

Am Wochenende wählt die CDU bei einem Parteitag in Hamburg ihren neuen Vorsitzenden - und damit höchstwahrscheinlich den neuen CDU-Kanzlerkandidaten. Drei Politiker aus Westsachsen zählen zu den 1001 Delegierten, die die Entscheidung treffen: Gerald Otto aus Zwickau, Jan Löffler aus Neukirchen/Pleiße und Marco Wanderwitz aus Hohenstein-Ernstthal. Sie haben die Wahl: Soll Friedrich Merz, Jens Spahn oder Annegret Kramp-Karrenbauer die CDU in die Zukunft führen?

Gerald Otto hat sich längst entschieden. "Friedrich Merz steht am ehesten für einen Neubeginn", sagt er. Und das sei es, was die Wähler von der Union erwarten. "Annegret Kramp-Karrenbauer wird zu sehr mit einem ,Weiter so' assoziiert. Jens Spahn gilt als noch zu jung", sagt Otto. Zwar spreche ihn jeder der drei Kandidaten an, Otto aber glaubt: "Merz hat das größte Potenzial, Wähler zurückzugewinnen."

Anders sieht das Marco Wanderwitz. Er wird Annegret Kramp-Karrenbauer wählen. "Sie ist diejenige der drei, die integrierend den Vorsitz der Volkspartei CDU ausfüllen kann", sagt er. Kramp-Karrenbauer kenne die Partei gut, und sie habe mit ihrer "Zuhörtour" innerhalb der Union den Weg hin zu einem neuen Grundsatzprogramm eröffnet. "Sie hat breite Regierungserfahrung - und sie hat bewiesen, dass sie Wahlen gewinnen kann", sagt Wanderwitz.

Nur Jan Löffler will sich zu seiner Entscheidung im Vorfeld nicht äußern. Seiner Meinung nach sei das dem Charakter und der Bedeutung der geheimen Wahl nicht angemessen. Löffler sagt aber: "Alle drei Kandidaten haben die Voraussetzungen, die CDU in den kommenden Jahren anzuführen."

Die CDU in Sachsen hat 30 Delegierte, sie werden alle zwei Jahre neu gewählt. Wie viele Delegierte ein Landesverband schickt, hängt von der Anzahl seiner Mitglieder und vom Zweitstimmenergebnis bei der letzten Bundestagswahl ab.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...