CFC droht die Abwicklung

Der Insolvenzverwalter des Chemnitzer FC, Klaus Siemon, hat am Donnerstag die Insolvenz in der Insolvenz bekanntgegeben. Ein Fachanwalt und ein Jurist erklären, was das für den Verein bedeutet.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    WolfgangPetry
    02.08.2019

    Kann eigentlich auch so eine absehbare Vollpleite durch noch mehr Geld von der Stadt Chemnitz wieder um 2 Jahre verschoben werden? Dafür ist es doch nie zu spät :/

  • 0
    2
    saxon1965
    02.08.2019

    Kann eigentlich auch so ein bestellter Insolvenzverwalter abberufen und ersetzt werden? Vielleicht auch etwas zu spät.

  • 3
    0
    DrHDL
    02.08.2019

    Man lasse doch endlich diesen ganzen CFC-Klüngel in den Bach ablaufen. Ich bin überzeugt, dass sich die Spieler und Fans über einen angemessenen Neuanfang freuen würden. Da wäre ihnen bestimmt auch irgendeine Kampfbahn lieber als dieser riesige Beton-Klotz, auf den noch riesigere Sinnlos-Kosten zukommen. (Den könnte man perspektivisch und, ich betone, mit Privatinitiative z.B. in ein Ski-Gelände für Sommer und Winter umwandeln.)



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...