CFC gibt finale Kandidaten zur Wahl des Aufsichtsrats bekannt

Sieben Vereinsmitglieder stehen für die Wahl in das Kontrollgremium zur Mitgliederversammlung am Samstag bereit.

Chemnitz.

Der Ehrenrat des Chemnitzer FC hat am Dienstag die finale Kandidatenliste zur Wahl des Aufsichtsrates bekanntgegeben. Prominentester Name auf der Liste ist Stephan Ballack (Geschäftsführer IVG Planungs- und Bauträger GmbH), Vater des früheren Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack, der einst für den CFC spielte. Zudem stehen auf der Mitgliederversammlung am Samstag in der Messe folgende sechs Vereinsmitglieder für die Wahl in das Kontrollgremium bereit: Uwe Hildbrand (Philipp Ladenbau Olb GmbH & Co. KG), Grit Hoffmann (kaufmännische Leiterin Niles-Simmons-Hegenscheidt GmbH), Jörg Illing (Speditionskaufmann), Tino Kermer (Diplom-Betriebswirt KPM-Bau GmbH, Norman Löster (Wirtschaftsjurist) und Knut Müller (Geschäftsführer Müller Gusstechnik GmbH & Co. KG). Der Name von Kriminalhauptkommissar Mario Kempt wurde von der Kandidatenliste gestrichen.

 "Wir sind mit der Zusammenstellung der Kandidatenliste sehr zufrieden", sagte Jürgen Rotter, Vorsitzender des CFC-Ehrenrates. "Dennoch empfehlen wir als Ehrenrat dem dann gewählten neuen Aufsichtsrat, die in unserer Satzung gegebene Möglichkeit zu nutzen, Personen nachträglich in das Gremium zu kooptieren. Dafür würden wir Mario Kempt (Kriminalhauptkommissar) und Peter Börmann (Geschäftsführer Estrich & Fußbodentechnik Börmann GmbH) vorschlagen."

Die Neuwahl des Aufsichtsrats am 7. Dezember wird notwendig, weil zur Mitgliederversammlung am 19. August keine Mehrheit für die vorgeschlagene Liste zusammenkam. (samü)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...