CFC reagiert auf Kritik am Ticketverkauf

DFB-Pokal gegen HSV: Mitglieder besser gestellt

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat auf Kritik seiner Anhänger am Vorverkauf für das DFB-Pokalspiel gegen den Hamburger SV am 11. August (18.30 Uhr) reagiert und die Regeln für den Erwerb der Tickets geändert. Das hat der CFC am Mittwoch mitgeteilt. Neu ist, dass Vereinsmitglieder vom 17. bis 24. Juli die Möglichkeit haben, je zwei Tickets für das Spiel unter Angabe der Mitgliedsnummer zu kaufen. Zuvor kommen in einer ersten Verkaufsphase ab 13. Juli Dauerkarteninhaber sowie jene Fans zum Zug, die eine Karte für das Testspiel gegen Alanyaspor am Freitag besitzen; letztere können eine Karte, Dauerkartenbesitzer maximal vier Tickets erwerben. In beiden Phasen läuft der Vorverkauf ausschließlich über den Online-Ticketshop und die Ticket-Hotline (0351 30708010). Offizielle Fanclubs erhalten Tickets nach Meldung beim Fanbeauftragten. Wie hoch dieses Ticketkontingent ist, ließ der CFC offen. Der freie Vorverkauf beginnt am 25. Juli.

Gegenüber "Freie Presse" hatten Fans kritisiert, dass sie kein Vorkaufsrecht besitzen, obwohl sie freiwillig Mitgliedsbeiträge für den CFC entrichten. Nach der Insolvenz des CFC sind sie nicht mehr verpflichtet, diese Beiträge zu zahlen. (lumm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...