Chance für Bäume und Kleingärten an der Reichenhainer Straße in Chemnitz

Teilnehmer des "Freie Presse"-Leserforums zur Bahntrasse bemühen sich um Kompromiss

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    Interessierte
    24.10.2013

    Hat sich das mal jemand genauer durchgelesen ?
    Diese Leute machen sich doch mit dieser Durchsetzung lächerlich .
    Auch ein Herr Zyl scheint auf einem anderen Stern zu leben , denn er will eine Bahn mit Internetverbindung ( obwohl man dort mal abschalten kann in den 10 Minuten)

    Und das ganze Problem nur , weil man für die Alte A. einen ´Verwendungszweck` gesucht hat .

    Und wie ich hier ´rauslese , dann sollen die Studenten wohl auch in der Stadt ´essen``???
    Somit packen , 10 min zur Bernsdorfer laufen , warten , fahren , laufen , essen und Bücher holen und zurück > in 45 Minuten

    Und Gärten müssen auch noch weg ???
    Wo sind denn da Gärten ?
    Wohl hinter dem Süd-Bahnhof ( Imagine ) ?

    Das Ganze ist so ein Unsinn ...
    Zyl : "In Dresden würden die froh sein, das Geld behalten zu können." Man habe jetzt die Chance, etwas Gutes zu schaffen."

    Die bekommen hier Geld ….
    Aber wohl ´nur` für dieses Modell , oder für diese eine Strecke !?
    Wohl noch nicht einmal für eine Strecke nach Limbach !?
    Dann sollte man darauf verzichten und das Projekt endlich mal stoppen > weil es nicht funktioniert und ein gewisser Herr ´auf dem Papier` falsch geplant hat > für die Stadt Chemnitz

    Und 70-80 Millionen zzgl. Bahnen ( a = 8 Millionen )
    Das ist doch mehr als Steuerverschwendung , oder nisch ?!!!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...