Chemnitz: Ein Bagger im Conti-Loch

Baufreiheit für Projekt einer neuen Conti-Galerie

14Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    2
    15.02.2013

    Zu jedem Spiel ist ein riesiges Polizeiaufgebot um und Im Stadion. Dieses Aufgebot ist nicht in der Lage die wenigen Störenfriede, Hooligans und Randalierer zu identifizieren. Solltes es doch gelingen einiger Straftäter habhaft zu werden wird die Polizei von der Staatsanwaltschaft nicht entsprechend unterstützt. Ergebnis: Beim nächsten Spiel sind die selben Täter wieder im oder vor dem Stadion.
    Man sollte gesellschaftliche Probleme nicht dem Sport und den wirklichen Fans in die Schuhe schieben.

  • 2
    2
    hotte
    15.02.2013

    @neinsager: Was soll ich bitte machen? Das müssen Sie mir mal erklären.

    @deluxe: Dazu fehlt mir jeglicher Kommentar! Ich möchte gerne Sie erleben, wenn Sie in den Topf mit gewaltbereiten Personen gesteckt werden.

  • 2
    0
    Jothade
    14.02.2013

    Nochwas zum Thema "Stadionbau im Conti-Loch":
    Kann es nich sein, dass das "Spezial-Stadion" dort dann "zufällig" dieForm eines 'Oktaeders' haben wird?? *fingerindiewundeleg*

    Aber mal was "anderes":
    Mich würde es nicht wundern, wenn 2020 bei der übernächsten 'OB-Wahl' der Spitzenkandidat KELLNBERGER heißt, weil der doch dann "so viel Gutes" für Chemnitz getan hat...

  • 1
    2
    MoritzvonMax
    14.02.2013

    ... nur gut, dass ich ab und an bei der FP vorbeischaue, so weiss ich als Nichtchemnitzer nun endlich, wo das neue Stadion hinkommt!? ;-)

  • 1
    3
    14.02.2013

    ...zum Glück bin ich zur Zeit weit weg. Chemnitzer Provinzpossen wie eh und jeh. Lachhaft, worüber man sich in Chemnitz heiss redet. Es hat sich seit 20 Jahren nichts geändert.

  • 2
    3
    14.02.2013

    Komisch, dass hier immer wieder welche das Thema auf das Stadion bringen müssen. Langsam nervt es nur noch.
    Das Conti-Loch stht doch nun wirklich in gar keiner Beziehung dazu.

  • 2
    3
    gelöschter Nutzer
    14.02.2013

    @hotte
    Welchen Beitrag leisten Sie, Randalierer, Chaoten und Störer zu identifizieren und der Bestrafung zuzuführen?

  • 5
    3
    Deluxe
    14.02.2013

    @hotte:
    Sie werden das schon ertragen...da bin ich sicher...
    Außerdem kommen die "Fans" nicht wegen DEM Spiel, sondern wegen DES Spieles. Und auch nicht wegen DEN Randalen, sondern wegen DER Randale. Genitiv.
    *lach*

  • 3
    5
    hotte
    14.02.2013

    @HorrorBeetle und Deluxe: Was soll das bitte? Es tut mir leid, mir fehlen die Aussagen jegliches Verständnis. Ihre Aussagen haben wenig Sinn und Verstand.
    Ich kann es auch nicht mehr hören, wenn dann von Fussballfans gesprochen wird. Es gibt genügend wirkliche Fans die wegen dem Spiel und der Mannschaft ins Stadion gehen und nicht wegen Randalen oder Gewalt, aber dies wollen Sie nicht hören. Wir sprechen hier von einer kleinen Personengruppe die auf oben genannte Aktivitäten aus ist. Aber es ist wie überall, es ist einfacher alle über einen Kamm zu scheren.
    Ihren Aussagen unterstelle ich, dass Sie ihre Information nur von den Medien beziehen und sich kein eigenes Bild geschaffen haben. Dies ist sehr traurig, aber nimmt in unserer Gesellschaft leider immer mehr zu.

  • 8
    4
    HorrorBeetle
    14.02.2013

    @Deluxe: Oder wir machen eine Area 'draus, wo Fußballfans sich getrost eins auf die Mütze geben können. Dann lassen wir Zuschauer rein, die Eintrittspreise zahlen, wovon wir das Stadion finanzieren.

    Ich wette zu diesen "Fan-Veranstaltungen" kommen mehr Leute als zum eigentlichen Spiel.

    :D

    Aber ein Bürogebäude mit Tiefgarage und Läden geht natürlich auch!

  • 8
    4
    Deluxe
    14.02.2013

    Man sollte in das Loch eine Pufferzone für Fußballfans bauen - 4 Wände, Betondecke darüber. oben alles begrünen:
    Vor und nach dem Spiel können sie sich dort in aller Ruhe austoben - in Bahnhofsnähe, das verkürzt die Wege.

    Und wenn die Emotionen abegklungen sind, geleitet man sie weiter - entweder zum Stadion oder zum Bahnsteig.

  • 3
    0
    oOSilenceOo
    14.02.2013

    für sein projekt, muhahaha, er hat ja schon alleinstellungsmerkmal in der stadt und dementsprechend sind auch die mietpreise

  • 2
    0
    dwt
    13.02.2013

    Super!!! Da kann man beruhigt und auch einmal etwas lauter sagen " ENDLICH bewegt sich wirklich etwas da. "
    :-))))

  • 7
    0
    ramon
    13.02.2013

    ... und das obwohl dort seit Jahren der Goldregenpfeifer brütet und die Schlitzohrfledermaus haust.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...