Chemnitz: Neuer Einkaufsmarkt entsteht an der Sachsen-Allee

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Eigentümer der Flächen in Hilbersdorf wollen Gewerbe und Handel ansiedeln - Stadtrat hat mehrheitlich zugestimmt

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Neu auf freiepresse.de
77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    gelöschter Nutzer
    01.06.2012

    Jeder weiss um den dringensden Bedarf an Lebensmittelmärkten an diesem Standort...waren eh alle kurz vorm verhungern. ....wenn eine Führung keine Ideen mehr hat, sollte sie abtreten. Dann baut doch lieber ein paar Reihenhäuser und ne KITA mit einer Grünanlage hin, selbst das Möbelhaus Porta war sinniger. Spricht auch wiedermal für unseren OBEREN, so einen Investor zu vergrauhen. Naja, EDEKA wird bestimmt noch mehr Menschen aus und fern in Scharen anlocken.

  • 4
    0
    gelöschter Nutzer
    31.05.2012

    @alandy: Bei aller Freude über die (billige) Polemik bitte nicht vergessen, dass es sich um die Entscheidungen zum einen des Stadtrates (Abstimmung) und zum anderen des Investors (Edeka) handelt.

    Es ist ehrenhaft, dass Sie ihre Analyse zur Investitionsentscheidung in zwei Sätzen ausdrücken können. Nur glaube ich, dass sich andere Leute mehr und fundierte Gedanken gemacht haben.

  • 3
    0
    gelöschter Nutzer
    31.05.2012

    uff....wobei man ja vermuten sollte, dass Edeka vorher eine Standortanalyse gemacht hat...

  • 4
    0
    gelöschter Nutzer
    31.05.2012

    Jetzt weiss ich endlich was mir noch gefehlt hat! Ein Edeka-Markt neben Aldi-Kaufland! Wer auf so einen Unsinn kommt muss wohl den Sinn für die Realität total verloren haben.Obwohl,besser als ein dubioser Autohandel mit Eröffnungsfeuerwerk ist es dann doch! Vielen Dank an unsere -Stadtmutti-für ihre vorausschauenden Entscheidungen!

  • 4
    1
    gelöschter Nutzer
    31.05.2012

    sinnvolle Stadtplanung und Chemnitz. das ist wie Feuer und Wasser.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    31.05.2012

    Soso, ein Edeka-Markt wird es also... Na immerhin kein Netto, Lidl usw., die überall wie Pilze aus dem Boden schießen.
    Ich mache immer meine Lebensmittel-Wocheneinkäufe in der Sachsenallee. Die Aldi-/Kaufland-Kombination ist zumindest für mich völlig ausreichend, und ich werde den Edeka-Markt wohl nur bei absoluten "Obst-/Gemüse-Notfällen" besuchen.

    Ich würde mir einen gut sortierten Bau-/Gartenmarkt (keinen Praktiker!) wünschen, Platz genug ist ja da.

  • 4
    1
    gelöschter Nutzer
    31.05.2012

    ... noch´n Markt..?!? *stöhn*

    Es gibt Gebiete, wo sich zu viele Märkte gegenseitig die Kunden abjagen (wie hier).
    Es gibt aber auch Gebiete, die trotz dichter Besiedlung keinen einzigen Markt haben, der fußläufig (z.B. von Rentnern ohne Fahrzeug) ereichbar wäre, wie unter anderem die Südseite des Kaßbergs...
    Da wäre wenigstens EIN Markt nötig!

    Ich mache auch gleich einen Vorschlag: Ahornstraße Ecke Ulmenstraße, am Besten unter Einbeziehung des Gebäudes der UNION.