Chemnitz: Polizei fasst mutmaßliche Laubeneinbrecher

Chemnitz. Die Polizei sucht den Eigentümer einer Laube im Chemnitzer Heinrich-Sturm-Weg (Stadtpark), aus der zwei mutmaßliche Einbrecher im Alter von 40 und 42 Jahren eine Reihe von Gegenständen gestohlen haben. Laut Polizeiangaben haben die Ermittler am Mittwoch kurz nach 7 Uhr die zwei Männer, die mit Fahrrädern und Rucksäcken unterwegs waren, in der Rößlerstraße kontrolliert. In den Rucksäcken fanden die Polizisten verdächtige Werkzeuge, angeschnittene Kupfer-Kabelstücke und Deko-Artikel. Bei weiteren Ermittlungen stellten die Beamten eine aufgebrochene alte Laube in der Nähe eines Spielplatzes am Heinrich-Sturm-Weg im Stadtpark fest.

Vor der Tür lagen abgeschnittene Mehrfach-Steckdosen. Diese wurden ebenso sichergestellt wie die Gegenstände in den Rucksäcken. Bei dem mutmaßlichen Diebesgut handelt es sich um eine Oberfräse der Marke "Meister" MOF 900 in Grün, ein Thermometer als Holzhäuschen, ein Grillbesteck in schwarzer Tasche, eine Kabeltrommel in Schwarz, ein Wandteller "Sektion Fußball DDR", ein Bild der Oberliga "FC Aue" in Schwarz/Weiß (Jahr unbekannt).

Bei der Personalienprüfung der beiden Männer stellte sich heraus, dass der 40-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Sein zwei Jahre älterer mutmaßlicher Komplize wurde auf freien Fuß gesetzt. Eigentümer der betroffenen Laube sowie der genannten Gegenstände (Fotos) wird gebeten, sich im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter, Telefon 0371 52630, zu melden. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...