Chemnitz: Polizei stellt mutmaßlichen Einbrecher

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Einbrecher in der Nacht zu Dienstag in Chemnitz auf frischer Tat ertappt.

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte, hatten Anwohner in der Straße der Nationen in einem Hinterhof Einbruchsgeräusche und Taschenlampenlicht bemerkt und daraufhin die Polizei gerufen. Kurz darauf stellte die Polizei einen 22-Jährigen der demnach gerade dabei war, im Hinterhof eine Tür zu einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Laut Polizei war zudem ein Fenster eines benachbarten Geschäfts aufgebrochen. Ein aus dem Laden gestohlenes Fahrrad wurde in der Nähe gefunden.

Bei der Durchsuchung des 22-Jährigen fanden die Beamten zweit hochwertige Kameras. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Kameras offenbar aus einem Geschäft in der Lohrstraße stammten, das ebenfalls aufgebrochen worden war.  Die Polizei sicherte am frühem Morgen Spuren. Deren Auswertungen und weitere Ermittlungen sollen Aufschluss darüber geben, ob der 22-Jährige für beide Taten und möglicherweise auch für weitere Einbrüche in der jüngsten Vergangenheit zur Verantwortung gezogen werden kann, so die Polizei. Gegen den 22-Jährigen wurde am Montag Haftbefehl erlassen. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt. (dha)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.