Chemnitzer Corona-Zahlen: Unerklärliche Achterbahn der Werte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wurden die Daten vor den drohenden Schulschließungen geschönt? Die Stadt weist das zurück. Erklären soll den Sprung in der zweiten Wochenhälfte die zunehmende Anzahl an Tests.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Warum wir unsere Kommentarfunktion auf der Homepage deutlich einschränken

  • 6
    4
    Kiwi1980
    23.03.2021

    Erstaunlich das die Werte da bei uns niedrig waren. Am Donnerstag wurden keine Daten gemeldet vom RKI, da es ein technisches Problem gab. Für die Kinder ist es schön das sie gehen dürfen. Nächste Woche erstmal Ferien. Interessant wird es nach den Ferien.

  • 51
    37
    Pixelghost
    23.03.2021

    Genau, mehr Tests stellen auch mehr Infektionen fest fest. Das bedeutet also , dass mehr infizierte Personen draußen herumrennen als bisher bekannt war.
    Offensichtlich wissen oder wussten viele auch gar nicht, dass sie infiziert sind, weil sie keine Symptome haben oder hatten und meinen sie hätten nichts, stecken damit andere an und schon weiß man nicht mehr wo die Infektion herkam.

    Und jetzt wäre es mal interessant zu wissen, wie viele der positiv getesteten sich vorsorglich selbst getestet haben oder zum Test gegangen sind, weil sie Symptome festgestellten. Und wie viele sich haben testen lassen, weil sie sicher sein wollten, dass sie coronafrei sind und andere nicht anstecken wollen und deshalb Testangebote annehmen (Schulen, Kindergärten ect.pp).

    Jeder der verantwortungsvoll und vorsichtig ist hilft. Ignoranten nicht!

  • 53
    22
    ArndtBremen
    23.03.2021

    Man stelle doch bitte den Zahlen "Neuinfektionen" die Zahlen "durchgeführte Tests" gegenüber. Vielleicht gibt es eine Erklärung.