Chemnitzer Grüne wählen Volkmar Zschocke zum OB-Kandidaten

Der 51-Jährige möchte die Stadt "überparteilich und gemeinsam mit der progressiven Mehrheit" nach vorne bringen.

Chemnitz.

Auf einer Mitgliederversammlung am gestrigen Dienstagabend im Gewerbepark Wirkbau hat der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen den Landtagsabgeordneten und Stadtrat Volkmar Zschocke zum Kandidaten für die Wahl des Chemnitzer Oberbürgermeisters am 14. Juni dieses Jahres gewählt. Der 51-jährige gebürtige Karl-Marx-Städter war der einzige Bewerber und erhielt die "volle Zustimmung", twitterte der Kreisverband. In seiner Bewerbungsrede nannte der Sozialpädagoge als Leitgedanken Perspektiven für die Wirtschaft, regionale Zusammenarbeit und die Einbindung der Einwohner.

Zschocke wollte bereits bei den Wahlen 2013 Bürgermeister werden, scheiterte aber. "Damals forderte ich neben mehreren Bewerbern eine Amtsinhaberin heraus, die starken Rückhalt in der Stadtgesellschaft hatte", schrieb Zschocke in seiner Bewerbung mit Blick auf die aktuelle Bürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD). Sie tritt zur Wahl am 14. Juni 2020 nicht mehr an.

Der Grünen-Politiker möchte die Stadt "überparteilich und gemeinsam mit der progressiven Mehrheit" nach vorne bringen, wie er mitteilte. Zschocke gehört zu den Gründungsmitgliedern der Grünen im damaligen Karl-Marx-Stadt. (mib/dpa)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    christophdoerffel
    05.02.2020

    Ein grüner Oberbürgermeister für Chemnitz, das wäre mal was.