Chemnitzer Haushalt: Dafür wollen die Stadträte mehr Geld ausgeben

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Lüfter für Schulen, ein neuer Bücherbus und Geld für Talsperre und Freibad - vor der Verabschiedung des Etats 2021/22 haben die Räte viele Wünsche.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    senoritagitti
    22.04.2021

    Es wird sich über den Lärm auf dem Südring aufgeregt.
    Aber die verschwendeten Gelder für die Planungen- Verlängerung des Südrings ,auf beiden Seiten - werden so hingenommen.
    LKW die von Tschechien nach Dresden und weiter wollen, rollen alle über Chemnitz - Süd. Klar ist es dann laut, der Anteil kann sicher halbiert werden.
    Welche Planer haben da im großen Maße abgesahnt.
    Dasselbe gilt für den Busbahnhof,unseren Klapperbrunnen, das Fahradparkhaus ( welches sogar einen Preis erhalten hat )Erst wurden Bustaschen errichtet- damit der Verkehr fließen kann.Jetzt wieder abgebaut- um den Verkehr zu behindern.
    Ich verstehe die Stadt nicht mehr.
    Wer hat sich denn den feinen neuen Namen als Aushängeschild einfallen lassen? Wurde irgendjemand von den Chemnitzer Bürgern gefragt
    Chemnitz das Tor zum Erzgebirge: Wie es einst im Hauptbahnhof stand war passender.

  • 0
    0
    senoritagitti
    20.04.2021

    Hallo, warum wird von der CVAG kein älterer Bus zur Verfügung gestellt?
    Könnte dann auch regelmäßig im Betrieb gewartet werden.
    Ein wichtiger Punkt Kosteneinsparung.
    Der Einbau der Regale kann doch vom alten Bus übernommen werden.
    Nur mal so, muss es unbedingt ein neuer Bus sein???

  • 4
    7
    nurmalso
    27.03.2021

    Was mich mal interessieren würde, wo das Geld für die Wünsche herkommen soll. Noch mehr Schulden, Kürzungen an anderer Stelle oder zusätzliche Einnahmen?

  • 6
    6
    KMS1983
    27.03.2021

    Des Busbahnhof muss bis 2025 dort weg! Den kann man keinem Kulturhauptstadttouristen anbieten. Davon abgesehen, dass die Multimillionen Euro Sanierung der Aktienspinnerei so völlig verpufft, da sie durch diesen heruntergekommenden Vorplatz verdeckt wird. Das Erfenschlager Bad sollte man streichen. Das ist schlichtweg zu teuer. Und auch nicht zwingend erforderlich. Der Chemnitzer Süden hat reichlich Freibäder auch dank der umliegenden Gemeinden. Mehr Grün gehört definitiv in die Stadt aber wie wäre es erstmal die ganzen leeren Baumscheiben wieder zu befüllen, bevor man am Stadtrand aufforstet? Die Talsperre sollte so saniert werden, dass sie wieder ihren Zweck erfüllt, nicht mehr und nicht weniger. Bücherbus, Sozialarbeit und Vorschuljahr könnte man weiter anbieten. Gerade das kostenfreie Vorschuljahr muss aber jetzt nicht zwingend für die besser Verdienenden sein. Vlt. kann man das mit dem Chemnitz Pass koppeln.