Chemnitzer OB kündigt strengere Quarantäne-Kontrollen an

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Außerdem sprach sich Schulze am Dienstag für Lockerungen im Einzelhandel aus.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    7
    neuhier
    01.03.2021

    Wenn die Leute es nicht endlich einsehen, dass wir nur aus dieser Situation rauskommen, wenn sie sich an die Regeln halten, dann werden wir noch im Sommer im Lockdown sitzen. Wenn ständig alle aus der Quarantäne raus mal kurz einkaufen gehen oder Bekannte treffen, gehen die Zahlen nie runter.

  • 3
    6
    mops0106
    01.03.2021

    "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Wer sich in Chemnitz in Corona-Quarantäne befindet, soll künftig zwei Mal telefonisch und einmal persönlich angesprochen werden, um die Einhaltung der Auflagen zu kontrollieren."

    Wenn die Leute, die im Gesundheitsamt zurzeit tätig sind, nicht ausgelastet sind, gibt es doch bestimmt genügend städtische Aufgaben zu erledigen, statt im Privatleben der Menschen herumzuschnüffeln?