Chemnitzer Unternehmer Lars Fassmann gibt OB-Kandidatur bekannt

Der Chemnitzer IT-Unternehmer Lars Fassmann bewirbt sich als parteiloser und unabhängiger Kandidat um das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt. Das hat Fassmann am Montag bekanntgegeben. Fassmann hat die Bewerbungsunterlagen im Wahlbüro der Stadt eingereicht. Erbenötigt bis 9. April mindestens 200 Unterstützer-Unterschriften.

Fassmann will sich am Dienstag gegenüber den Medien zu den Gründen und Themen seiner Kandidatur äußern.

Bisher kandidieren für die Nachfolge von Barbara Ludwig Stadrätin Almut Patt (CDU), Stadtkämmerer Sven Schulze (SPD), Stadträtin und Landeschefin der Linken, Susanne Schaper, Stadtrat und Landtagsabgeordneter Volkmar Zschocke (Grüne) sowie Ulrich Oehme (AfD).

Seine Kandidatur angekündigt haben auch der DJ und frühere Radio-Moderator Jens-Uwe Jahn alias DJ Geyer sowie Robert Andres, Mitglied der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuften Vereinigung Pro Chemnitz. Pro Chemnitz/DSU soll am 3. April über Andres' Nominierung beraten.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 31
    14
    Ralph01
    09.03.2020

    Lars Fassmann: Einer der auch die heißen Eisen anfasst, einfach ein Macher für Chemnitz, der weder rechts noch links ist sondern Chemnitz voranbringen will. Einer der die Machenschaften etablierter Politiker anprangert, der Fragen stellt und handelt statt quatscht. Meine Stimme hat er...