Chemnitztalradweg bekommt Rastplatz

Claußnitz.

Ein ehemaliger Lagerplatz nahe der Alten Mühle im Claußnitzer Ortsteil Markersdorf soll entfernt und auf dem Gelände ein Rastplatz mit Fitnessparcours für den Chemnitztalradweg gebaut werden. So sehen die Pläne des Zweckverbandes für das Tourismuskonzept des Radweges aus. Der Gemeinderat in Claußnitz entscheidet in seiner Sitzung am heutigen Montag über eine Baugenehmigung. Auch der Rad-Zweckverband trifft sich am Dienstag zu einer Sitzung in Stein. Dort will das Gremium den Haushaltsplan für dieses Jahr beschließen. Kämmerin Friedrich geht dieses Jahr im Ergebnishaushalt von Ein- und Ausgaben in Höhe von rund 205.000 Euro aus. Dem Verband gehören Burgstädt, Lunzenau, Claußnitz, Königshain-Wiederau, Lichtenau und Taura an. Die Verbandsumlage wird 2020 von 27.000 auf 30.000 Euro erhöht. Auch soll über einen Pachtvertrag auf einem Grundstück in Markersdorf entschieden werden, heißt es weiter. (bj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.