Corona-Lage in Chemnitz: Imbiss in der Innenstadt verboten

Die Stände auf dem Markt müssen ihre Speisen verpackt anbieten. Jugendarbeiter machen sich indes Sorgen um angestaute Probleme. Die Infektionszahlen sind weiterhin hoch. Alle Entwicklungen im Überblick.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

99 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    kopfschuettler1
    05.12.2020

    Wenn ich in der Stadt unterwegs bin und kaufe mir eine Roster, dann bestimmt weil ich Hunger habe. Und dann will ich die auch gleich essen; muss ja nicht unbedingt 1 m vom Rosterstand entfernst sein. Und wenn da wegen einer Roster so ein aufsehen gemacht wird, dann sollen sie die Buden schließen und besta! Erst jammert man wegen Verpackungsmüll, den man einsparen will, dann muss jedes Würstchen eingepackt werden. Nach 2 m werfe ich die Verpackung weg, weil ich meine Roster essen will. So ist es auch mit Langos usw.! Oder wer isst schon gerne ein kaltes Langos?

  • 7
    1
    Tifi
    04.12.2020

    Ein klassischer Fall des obersten politischen Prinzips! " Wenn man schon nichts machen, kann sollte man wenigstens etwas tun" . Maßnahmen ohne jegliche Evidenz werden erlassen, strafbewehrt und wenn die endlich an massiven inneren Widersprüchen keine oder nur eine aufschiebende Wirkung haben ? Dann ist klar woran es gelegen hat. Das Volk "der große Lümmel " war nicht "v"olksam genug. Wenn wir so weiter machen kommt es wieder so weit, dass die Regierung das Vertrauen in das Volk verliert .

  • 11
    9
    frankjac
    03.12.2020

    Alles vollkommen wirkungslose Maßnahmen, die Infektionszahlen werden trotzdem steigen.

  • 5
    4
    Haecker
    03.12.2020

    Die Stadt Chemnitz macht es nun offenbar so, wie der Erzgebirgskreis, es werden Zahlen von gestern auf der Internetseite veröffentlicht. Das Sächsische Gesundheitsministerium veröffentlicht aktuellere (coronavirus.sachsen.de). Danach gibt es in Chemnitz bis heute (03.12.), 12.30 Uhr, kumul. 3.361 Infektionen und 79 Todesfälle.

  • 14
    14
    MuellerF
    03.12.2020

    @mandy: Machen Sie nur - aber rechnen Sie damit, dass die Bemme ganz schön teuer werden könnte - und in dem Fall dann bitte kein Gejammer!

    @Grizzlybär: Wenn man erwischt wird, muss man ein Bußgeld zahlen.

  • 10
    4
    Grizzlybär
    03.12.2020

    Was passiert eigentlich bei Verstößen gegen die neuen Corona-Regeln der Stadt Chemnitz? Hat hier jemand schon Erfahrungen gesammelt? ich frage das nicht, weil ich diese Regelungen für falsch halte, sondern nur aus Interesse.

  • 14
    26
    ma27nd08y
    03.12.2020

    Ich meine natürlich Bemme , also Brot.
    Blöde Autokorrektur!

  • 20
    45
    ma27nd08y
    03.12.2020

    Wenn ich meine Hemme in der Innenstadt esse, dann esse ich die , Pasta. Was mach denn in diesem Fall Diabetiker???
    Ach ja irgendwo im Keller verkriechen.

  • 23
    38
    LukeSkywalker
    03.12.2020

    das etwas schlimmes grassiert ist unbestritten aber bei den -steigenden Zahlen-
    fehlt mir SEIT MÄRZ 2020 der Gegenwert -wie viele wurden getestet - um genau zu sagen es steigt weiter oder es sinkt wurde mir vor 40 Jahren in der Schule beigebracht offensichtlich ist dies im jetzigen deutschen Bildungssystem nicht mehr so üblich
    zumal immer die Aussage kommt "es haben noch nicht alle Ämter gemeldet"

    also bitte wo sind die Zahlen ?
    Da das RKI der Gesundheitsbehörde untersteht dürften diese wohl nie kommen passen dann nicht zur Politik