Corona-Verfügung: Polizei löst Partys auf

Die Polizei hat am Mittwoch mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt. In einer Wohnung an der Fichtestraße lösten Beamte eine Party von acht Personen auf. In einer Wohnung an der Uferstraße trafen Polizisten vier leicht bekleidete Frauen im Alter zwischen 22 und 32Jahren an, die im Verdacht stehen, verbotener Weise der Prostitution nachgegangen zu sein. In einem Kleingarten am Drosselweg wurde eine Zusammenkunft von vier Männern aufgelöst. Der Pächter des Gartens war auf die Männer im Alter zwischen 29 und 49 Jahren gestoßen, die sich dort unberechtigt aufhielten. Als er die Gruppe aufforderte, seinen Garten zu verlassen, wurde er von einem der ungebetenen Gäste tätlich attackiert. Der Angreifer muss nun noch mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.