Corona-Verordnung: Erzgebirgslandrat kritisiert Chemnitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Frank Vogel zeigt sich angesichts der Neuinfektionen überrascht von den Regelungen in der Stadt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 15
    19
    frankjac
    01.04.2021

    Bisher hat keine Maßnahme oder Regel irgend etwas gebracht, im Gegenteil, die Zahlen steigen weiter (liegt natürlich auch daran, dass mehr getestet wir) und sind höher als je zuvor. Wie geht es nun weiter? Machen diese Regeln überhaupt noch Sinn? Wie lange will man dieses auf und ab noch durchhalten? Ich glaube nicht, dass man mit geschlossenen Läden irgend etwas an dieser Pandemie verändert, im Gegenteil, die Probleme werden dadurch noch deutlich verschärft.

  • 17
    2
    jhfp18
    01.04.2021

    "Es gibt eigentlich so viel gar nicht zu sagen". Einer der ersten Sätze der Pressekonferenz. Ich bin sicher einiger der wenigen, die sich die "gut" besuchte (diesmal wahrscheinlich nur noch Freie Presse) sogenannte Pressekonferenz am Mittwoch angetan haben. Bin auch nicht eingeschlafen, was schon manchmal passiert ist. Gleicher Ablauf wie immer, aber etwas kürzer wie sonst. Kein Fünckchen von Energie, hier in irgendeiner Form was zu probieren. Die Türen des Landratsamtes sind seit 14.12.2020 zu und damit pasta. 5 Millionen Euro sind weg, darüber kein Satz bei der Pressekonferenz, aber andere kritisieren und sich hinterm Behördendickicht verstecken.

  • 41
    40
    435200
    01.04.2021

    Es gibt da einen Landrat, der vor Weihnachten mal in einer PK sagte, es wäre ja nicht so „dass die Leute sterben wie die Fliegen“. Ich komme jetzt bloß gerade nicht auf den Namen. Vielleicht kann sich ja der Herr Vogel (wenn ich das Herr weglasse wird der Kommentar wieder zensiert) noch an den Namen des Lokalpolitikers erinnern.

    Ansonsten was soll Chemnitz anderes machen? Wenn sich Dresden nun an Zahlen orientiert, die eine Infektionslage von vor zwei Wochen darstellen. Wer denkt sich solchen Unsinn aus? Gerade MP Kretsche sollte doch inzwischen wissen wohin solche Ignoranz führt. Oder hat er die Bilder von Görlitz und Zittau schon vergessen?

    Ich hoffe ihr freut euch alle aufs grenzenlose Shoppen - dann freut euch aber auch auf die steigenden Zahlen und jammert dann nicht rum wenn ihr mit Covid vor der Kliniktüre steht.

  • 58
    17
    MisterS
    01.04.2021

    Einer der unzähligen Versuche in den letzten Jahren, verschiedene Gruppen aufeinander zu hetzen. Da gibt es so viele Beispiele, es würde den Rahmen hier sprengen. Wir sollten dem alle keine Beachtung mehr schenken, gemeinsam unsere Freiheit und Würde verteidigen, die Machenschaften klar durchschauen und die Verursacher zur Rechenschaft ziehen.

  • 84
    13
    jeverfanchemnitz
    01.04.2021

    Dieser Landrat sollte vor seiner eigenen Tür kehren. Wir kennen die Coronasituation inkl. Zahlen im Erzgebirge seit 1 Jahr. Was machte und macht ein Großteil der Leute dort und wie regierte der Landrat bisher darauf? Schön die die Kirche im Dorf lassen.

  • 78
    23
    UwesZeitung
    01.04.2021

    Der Landrat soll lieber sein eigenes Verhalten im Bezug auf die Korona Schutzimpfungen kritisch reflektieren und dann seine Schlüsse ziehen.

  • 32
    76
    1624480
    01.04.2021

    Danke Politik und regionale Politiker. Was gilt denn nun? Maskenpflicht ab Klasse 5 in den Ferien! Ist wichtig. Alles andere? Warum öffnet Chemnitz und das Erzgebirge nicht. Es geht doch. Herr Landrat geben sie sich einen Ruck. Jetzt ist die Zeit. Corona ist nicht mehr so schlimm. Mein Eindruck. Hat mir die Politik so vermittelt. Danke.