Coronavirus legt öffentliches Leben lahm

Egal ob Kultur, Sport oder Freizeit - in der Region müssen weitere Einrichtungen schließen. Die "Freie Presse" gibt einen Überblick.

Burgstädt und Mittelsachsen: Nachdem am Wochenende das schöne Frühlingswetter noch einige Besucher in den Sonnenlandpark gelockt hatte, entschied das Familienunternehmen am Montag, dass der Freizeitpark wegen der Coronaviruspandemie geschlossen bleibt. Das Landratsamt verfügte, dass Volkshochschule und Museum Schloss Rochsburg bis 19. April zu sind. Betroffen sind auch die Kreisergänzungsbibliothek und das Medienpädagogisches Zentrum. Eingeschränkt läuft der Betrieb der Musikschule weiter. Bis auf Weiteres findet Einzelunterricht sowie Gruppen- und Ensembleunterricht mit bis zu vier Schülern statt. Auch die Verwaltungsgemeinschaft Burgstädt mit Taura und Mühlau entschied am Montag in einer Krisensitzung die Schließung von allen öffentlichen Einrichtungen ab Mittwoch. Das betrifft auch das Sportzentrum am Taurastein mit Sauna und Schwimmbad, Museen, Turnhallen, Bibliotheken, Kegelbahnen, das Mühlauer Kulturzentrum Linde und weitere Einrichtungen.

Das Diakomed-Krankenhaus in Hartmannsdorf bittet auf seiner Internetseite darum, dass Angehörige von nicht unbedingt erforderlichen Besuchen absehen sollten.

In Hartmannsdorf hat seit Montag die Gemeindebibliothek geschlossen. Bücher und sonstige Medien, deren Leihfrist innerhalb der Schließzeit abläuft, würden bis zur Wiedereröffnung automatisch verlängert, sagt Bibliothekar Michael Ranalli. Bürgermeister Uwe Weinert und sein Lichtenauer Amtskollege Andreas Graf kündigten an, dass wegen der Pandemie alle Besuche der Alters- und Ehejubilare entfallen.

Limbach-O. und Niederfrohna: Der Amerika-Tierpark in Limbach-Oberfrohna hat seit dem gestrigen Montag geschlossen - für vorerst unbestimmte Zeit. Die Versorgung der Tiere werde selbstverständlich sichergestellt, sagte Leiter Uwe Dempewolf. Falls sich bei den Pinguinen Nachwuchs einstellt - mehrere Paare brüten derzeit - werde das die Öffentlichkeit trotz der Schließung erfahren. Der Förderverein des Tierparks hat eine Veranstaltung in der Parkschänke, die am 25. März stattfinden sollte, abgesagt. Der Vortrag eines Mediziners über Artenschutz in Nepal soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

In der Stadthalle Limbach-Oberfrohna sollen alle Veranstaltungen bis Ende April verschoben werden. "Wir kontaktieren deswegen derzeit die jeweiligen Veranstalter und hoffen darauf, schnell Ersatztermine zu finden", sagt Stadthallenchef Wolfgang Dorn. Betroffen sind der Tanz in den Frühling für Senioren am morgigen Mittwoch, die Sport- und Gesundheitsmesse Vitalo am Wochenende. Auch eine Wrestling-Veranstaltung, der Sportlerball sowie die Auftritte der Kabarettisten Katrin Weber sowie Zärtlichkeit mit Freunden im April finden nicht wie geplant statt. Bislang konnte laut Dorn nur für ein Kindertheater, das am 28. März zu Gast sein sollte, ein Alternativtermin gefunden werden: der 11. September.

Das Apollo-Filmtheater in Limbach-Oberfrohna ist ab dem heutigen Dienstag bis auf Weiteres geschlossen, wie Betreiber Olaf Müller auf der Internetseite des Kinos mitteilt. Bereits gekaufte Tickets können zurückgegeben werden. Müller spricht von einem harten Schlag für alle Beteiligten, doch müsse die Vernunft im Vordergrund stehen. "Macht es Euch zu Hause gemütlich, schüttelt weniger Hände", schreibt er an seine Kunden.

Im Limbach-Oberfrohnaer Rathaus wird der Besucherverkehr eingeschränkt. Nur Bürgerbüro, Wohngeldstelle, Stadtkasse und Standesamt bleiben geöffnet. Alle anderen Ämter empfangen keine Bürger mehr. Dringende Angelegenheiten sollten telefonisch vorgebracht werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Dafür steht das Bürgertelefon unter der Nummer 0800 3388000 zur Verfügung, dessen Personal aufgestockt wurde. Die Sprechstunde des Finanzamtes Zwickau im Rathaus, die bislang alle zwei Wochen dienstags angeboten wurde, fällt bis auf Weiteres aus.

Die Stadtverwaltung hat zudem beschlossen, dass Vereine die kommunalen Sportplätze und Turnhallen nicht mehr nutzen dürfen. Damit ist der Breitensport weitgehend lahmgelegt. Auch das Jugendhaus Rußdorf und der Jugendklub Suspect an der Burgstädter Straße bleiben geschlossen. Das betrifft auch regelmäßige Veranstaltungen des Jugendhauses wie Sportgruppen und den Spieleclub. Ein für Samstag geplantes Konzert mit mehreren Metal-Bands im Jugendhaus wird verschoben.

In Niederfrohna hat Bürgermeister Klaus Kertzscher den Frühlingsempfang der Gemeinde, der für diesen Freitag in der Begegnungsstätte Lindenhof angesetzt war, abgesagt. Die Veranstaltung sollte eigentlich den traditionellen Neujahrsempfang ersetzen, der wegen gesundheitlicher Probleme des Bürgermeisters entfallen war. Auch die Ausstellung mit Werken des Malers Michael Oertel, die am morgigen Mittwoch in der Galerie im Rathaus eröffnet werden sollte, wird verschoben.

Erzgebirge und Neukirchen: Das Freizeitbad Aqua Marien in Marienberg bleibt ab sofort auf vorerst unbestimmte Zeit geschlossen. Das haben die Stadtwerke Marienberg als Betreiber des Spaßbades am Montag entschieden. Bisher gebe es allerdings keine bestätigten Corona-Erkrankungen von Gästen und Mitarbeitern des Aqua Marien.

Die Anzahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen ist bis zum gestrigen Montag im Erzgebirgskreis auf acht gestiegen. Mittags wurde bekannt, dass ein Ehepaar aus Burkhardtsdorf positiv auf Covid-19 getestet wurde. Das Gesundheitsamt des Erzgebirgskreises ermittelt derzeit mögliche Kontaktpersonen. Diese werden laut Mitteilung ebenfalls vorsorglich in häusliche Isolation versetzt.

In Neukirchen bleibt die Bibliothek bis voraussichtlich 19. April, also bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Die Leihfristen für bislang entliehene Medien verlängern sich automatisch bis zu diesem Zeitpunkt. Säumnisgebühren werden daher in diesem Zusammenhang nicht fällig. Die Sportvereine der Gemeinde Neukirchen sind seitens des Rathauses aufgefordert worden, die Notwendigkeit des Trainingsbetriebes zu überprüfen, um nicht unnötige Infektionsrisiken zu erhöhen. Für das Rathaus bestehen derzeit noch keine besonderen Regelungen oder Einschränkungen der Öffnungszeiten. Dennoch bittet die Gemeinde ihre Einwohner darum, aufschiebbare und nicht zwingend notwendige Besuche der Verwaltungen und Gemeindeeinrichtungen zu unterlassen. Geschlossen bleibt in Neukirchen bis Ende der Osterferien im April das Jugendzentrum. Auch hier soll die Schließung dazu beitragen, unnötige Ansteckungsrisiken durch Kontakt zu verringern.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.