Dachbodenkammer brennt

Die Polizei geht von Brandstiftung aus

Chemnitz.

An der Paul-Jäkel-Straße in Chemnitz ist es am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr zu einem Brand gekommen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ist nach dem Einsatz des Brandursachenermittlers von Brandstiftung auszugehen. Aufgrund des Ausmaßes machte sich die Evakuierung des betroffenen sowie zwei benachbarter Mehrfamilienhäuser notwendig. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen, sodass alle von der Evakuierung betroffenen Hausbewohner gegen 17.20 Uhr wieder in ihre Wohnungen konnten. Verletzt wurde niemand.

Die Bodenkammer brannte vollständig aus. Am Dachstuhl sowie Spitzboden des Hauses entstanden Folgeschäden. Dei Höhe des Schadens wird auf 15.000 Euro geschätzt.Im Einsatz waren zwei Drehleitern der Feuerwehr, die ein schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte im Inneren des Dachbodens möglich machten. (fhh/fp)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.