Demonstrationen in Chemnitz beendet: Tausende bei Konzert

García Calvo, Generalmusikdirektor der Theater Chemnitz, dirigiert die Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie.

Chemnitz (dpa) - Die Demonstrationen von «Pro Chemnitz» und dem Bündnis «Chemnitz nazifrei» sind beendet. Laut Polizei beteiligten sich an dem Aufzug der rechtspopulistischen Bürgerbewegung am Freitagabend rund 2350 Menschen. Angemeldet hatte «Pro Chemnitz» 1000 Teilnehmer. Zum Gegenprotest versammelten sich nach Einschätzung der Polizei mit 1000 Teilnehmern doppelt so viele wie angemeldet.

Parallel dazu setzten die Kulturbetriebe der Stadt mit einem Open-Air-Konzert von Beethovens 9. Sinfonie ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Hetze und Gewalt. Augenscheinlich waren auf dem Theaterplatz trotz eines Regenschauers rund 5000 Menschen.

Die Polizei war bei den Demonstrationen mit einem Großaufgebot im Einsatz und trennte die beiden Lager unter anderem mit Sperrgittern. In einem ersten Fazit bilanzierte eine Polizeisprecherin, dass die Lage «fast störungsfrei» geblieben sei. Es habe sechs Verstöße gegen das Vermummungsverbot gegeben. Verletzt worden sei niemand.

0Kommentare Kommentar schreiben