Der Tod, der vom Himmel fiel

Die Stadt Chemnitz erlebte am 5. März 1945, heute vor 75 Jahren, den schwersten Bombenangriff mit mehr als 2100 Opfern. Auch andere Städte und Ortschaften in Südwestsachen wurden in der Endphase des Zweiten Weltkrieges bombardiert. Zu den Zielen der alliierten Bomber gehörten Industrieanlagen, die Infrastruktur und wichtige Verkehrsknotenpunkte. Getroffen wurden aber auch vor allem die Innenstädte.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Interessierte
    06.03.2020

    Das ist schon schlimm , was U+H alles haben abreißen lassen …