Diakonie feiert Jubiläum

Fest im Park der Opfer des Faschismus

Der Kindergarten Regenbogen sowie verschiedene Akteure des Diakoniezentrums an der Rembrandtstraße feiern am Freitag, ab 15 Uhr, im Park der Opfer des Faschismus das 150-jährige Bestehen der Stadtmission. Vorbereitet sind sportliche, musikalische und kreative Angebote. Mehrere Einrichtungen der Diakonie stellen sich vor, darunter die Jugendsozialarbeit, die Soziale Beratung, die kirchliche Flüchtlingsarbeit, der Kindergarten und das Inte- grationsprojekt Sonnenschein. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...