Die große Abschreibung: Warum die 90er-Jahre noch immer in uns sind

Der Karl-Marx-Kopf in Chemnitz hat Aufzüge der DDR-Staatspartei SED gesehen, danach den Einheitskanzler Helmut Kohl, später Gewerkschafter und Anti-Hartz-Proteste, heute oft Frustrierte und Rechtsradikale. Besteht da ein Zusammenhang?

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Deluxe
    04.10.2018

    Schade, daß erneut ein Kommentar nicht veröffentlicht wurde, obwohl er die Ambivalenz der Problematik sehr umfassend abbildet.

  • 3
    0
    acals
    04.10.2018

    Leider kein Artikel der -aus meiner Sicht- das Prädikat bemerkenswert verdient hat.

    1. In der "Artikel caption" wird ein Frage gestellt. Kann man durchaus machen - meine Antwort wäre weil am und um den Nischel herum
    sich halt ein geeignetes Gebiet für Grossaufmärsche etc befindet. Ich könnte dann auch fragen was der Zusammenhang zwischen preussischen Prachtaufmärschen,
    hitlerdeutschen Paraden, Mauerbau, heute Marathonparties ... und dem Brandenburger Tor wäre?

    2. Der Artikel blendet aus warum es zum 1. Juli und später zum 3. Oktober gekommen ist. Die Zitate zur D-Mark Einführung sind da durchaus zielführend, werden aber in der sich ergebenden Konsequenz nicht verfolgt.
    Dazu hier:
    Bis zum 30.6. durfte ich meinen Ehrendienst bei der NVA der DDR ableisten - in Form eines Bausoldaten. Final wurde ich in eine Kreistadt hinter das
    "Tal der Ahnungslosen" gesetzt, und in dieser Kreisstadt auf die Intensivtherapiestation. Geht heutzutage garnicht - alleine aus Sicherheitsaspekten.
    (23 Tage arbeiten für 4 Tage frei, kein FDGB der nachgeschaut hat ... ) Von einem befreundeten bayrischen SPD'ler habe ich mir Werbe- und Informations-
    material schicken lassen - und im Krankenhaus an erlaubter Stelle aufgehängt. Es hat keine 2 h Stunden gedauert da war es abgerissen. Wenn ich
    die Leute angesprochen habe ob sie denn nicht Probleme sehen wenn die DDR nach §23 beitritt, welche produkte sie dann welcher Konkurrenz gegenüber wo verkaufen wollen ...
    bekam ich als Antwort: Sie sind wohl ein SPD-verkappter Roter, solche Bagagen hätten ausgedient.

    3. Inhaltliche Diskussion war also garnicht mehr möglich, und war auch nicht gewollt - es lief gewissermassen eine stampede.

    Ich hab mir aus diesem Grund einen übergrossen SPD Sticker besorgt und auf der Jacke getragen - beim Laufen durch die Kreisstadt hat das durchaus zu lustigen Szenen geführt.
    Bei einer Zugheimreise hab ich in einem Abteil platzgenommen, in dem auch drei ca. 40-jährige Männer sassen. Die fragten mich unisono "Du hast wohl mit
    deinem Leben schon abgeschlossen" Es wär jetzt sehr einfach zu sagen das Hochmut vor dem Fall kommt - aber selbst intensivster Verweis darauf
    das eine zu max. 80 % ausgelastete Wirtschaft leicht auf 100 % hochfahrbar ist und dann mit DM Billigstpreisen jegliche noch existierende DDR
    Wirtschaft vor den Baum fährt - verhallte in Nirvana. Ich sähe die Zeichen der Zeit nicht.

    4. Der Katzenjammer, den der Autor beschreibt, ist hausgemacht. Es konnte im März '90 frei abgestimmt werden - und bevor jemand offensiv jammert muss er sich fragen
    lassen -Wie hast Du es bei dieser Wahl gehalten? Was hast Du getan um den dir offenkundig gemachten Problemen aus dem Weg zu gehen?
    Wie hast du dich über den Westen und seine Spielregeln, den/die du unbedingt haben wolltest, informiert?
    -Ich schreib das gerne: Aktive Lebenshilfe war zu diesem Zeitpunkt auch wenn man verstanden hatte was einem der M/L Unterricht vermittelt hatte - und den haben ausnahmslos alle genossen.

    5. Es war allen Ossis (und somit auch mir) klar welche Geister gerufen worden sind.

    6. Wäre es anders gegangen? Aus meiner Sicht nicht, so schmerzhaft diese Erfahrungen auch waren und sind. Nicht jede Medizin schmeckt süß.

  • 0
    0
    Nixnuzz
    04.10.2018

    "Integriert doch erst mal uns!" Dito! Wieviel Wessi-Fehler sind so massiv in die "Herzen der Ossis" eingedrungen, das diese Wagenburg-Mentalität - mit bis zu diesen Radikalen - zur Draufschlag-Haltung geführt haben? Du - Wessi!?! - kusch - bei Fuß! Nur mal so zum Nachdenken.."Freundschaft" - geklaut aus der DDR...

  • 4
    3
    ChWtr
    03.10.2018

    Leider gab und gibt es zu viele Wendeverlierer.

    Nur gut, dass der Osten am Ende "nur" noch eine ca. 16 Mio.-fache Bevölkerungsdichte hatte.

    Wäre es umgedreht gewesen, also der Westen wäre der Osten und das mit seiner mehrfachen Bevölkerung, wer weiß, was Deutschland dann geblüht hätte (...)

    Geschichte ist nicht umkehrbar!

  • 22
    3
    suzuki
    03.10.2018

    Dieser Beitrag sollte zum Schulstoff werden weil er absolut ehrlich die Entwicklung beschreibt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...