Die Rückkehr eines bunten Gesellen in die Innenstadt

Das Kunstwerk Radschläger gehört seit 2001 zum Stadtbild. Weil es beschmiert und kaputt war, wurde es restauriert. Seit Montag steht es wieder am angestammten Platz. Aber die Bemalung hat sich verändert.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard für Abonnenten


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 1,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Interessierte
    17.03.2020

    Sechs Monate lang fehlte er im Stadtbild....

    Das ist mir gar nicht aufgefallen …
    Ich kenne das Kunstwerk auch erst seit paar Jahren , also damals , als ein Musiker davor stand und ich dachte , das ist dem sein Lausprecher :-))))))

    Und mit 60 hat der Mann vom Rhein noch einen Radschlag gemacht ?
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Noltze