Diese Menschen standen in Chemnitz für Turnschuhe Schlange

Zum Teil über Stunden harrten Kunden am Freitag vor einem Geschäft in der Innenstadt aus, um an ein Paar begehrte Sneaker zu kommen. Sie erinnerten manchen an die Zeit nach der Wende. Halb zwölf waren alle Exemplare ausverkauft.

Morgens um 10 Uhr ist die Chemnitzer Innenstadt in der Regel noch verwaist. Die Läden öffnen gemächlich ihre Türen, die wenigen Kunden, die um diese Zeit schon unterwegs sind, bummeln ziellos durch die City oder suchen ein Café zum Frühstücken. Am Freitagmorgen schien es allerdings, als hätten sich alle Leute, die um diese Tageszeit ins Zentrum gekommen sind, an einem Ort verabredet: am Schuhladen Solekitchen in der Inneren Klosterstraße.

Eine lange Schlange bildet sich vor dem Eingang. An der Tür lässt ein Mitarbeiter nur stoßweise Personen in die Räume. Die meisten verlassen den Laden nach wenigen Minuten mit gefüllter Einkaufstasche. Was ist hier los? Aufklärung leisten Tom Jacob und seine Kumpels Marcus Grieger und Christian Lindner, die nur noch wenige Meter von der Eingangstür entfernt sind. "Wegen dem Adidas Release", antwortet Jacob auf die Frage nach dem Grund der Warteschlange und zeigt auf einen Schuh, der im Schaufenster hängt: einen Adidas Zx 8000 aqua, einen Turnschuh in hellblau mit gelben Streifen zum Preis von 120 Euro. Eine Wiederaufnahme eines unter Sneaker-Fans als legendär geltenden Schuhs, der 1989 erstmals auf den Markt kam und nun in limitierter Auflage wieder angeboten wird. "Der sieht gut aus", sagt Grieger. "Das Blau ist echt geil", findet Jacob. Er kaufe neue Schuhe sonst im Internet: "Aber bei dem Schuh muss man schon mal anstehen." Er habe sich vorab ein Exemplar reservieren lassen. Sein Kumpel Grieger hat das verpasst: "Ich brauche Größe 41 und bin voll auf Spannung."

Wenn Adidas neue Schuhe auf den Markt bringt, campen Fans mitunter vor den Geschäften, um ein Paar zu ergattern, wie im Januar 2018 in Berlin. Auch im Solekitchen sei dann mehr los. "Aber so etwas wie am Freitag hatten wir noch nicht", sagt Geschäftsführer Kay Andrä. Als er halb neun - eineinhalb Stunden vor Ladenöffnung - eingetroffen sei, hätten schon die ersten Kunden angestanden. Eine Erklärung dafür hat er auch. Dieser Sneaker sei besonders bei Ostdeutschen beliebt, weil es der erste Adidas-Schuh war, den sie nach der Wende getragen haben. Die Neuauflage sei deutschlandweit in der Nacht zu Freitag in den Online-Handel gegangen und nach wenigen Minuten ausverkauft gewesen, berichtet der Geschäftsführer. Ihm zufolge ist das Solekitchen nur eines von vier Geschäften in Ostdeutschland, das den Schuh im stationären Handel angeboten hat. Hier dauerte es immerhin bis halb zwölf, ehe das letzte Exemplar raus war. Wie viele genau an diesem Tag über die Ladentheke gingen, verrät Andrä nicht, sagt aber: "Es war eine dreistellige Zahl."

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    Interessierte
    04.01.2020

    Ach soooo ist das , danke …

  • 5
    1
    Pixelghost
    04.01.2020

    @Interessierte, die Unternehmen geben dazu mithin Pressemitteilungen heraus. Sportzeitschriften und Fachjournale informieren die Händler und Verkäufer.

    Dann gibt es Leute, die in den Unternehmen nachfragen, weil ihnen ein Produkt gefallen hat und sie eine Neuauflage wünschen. Und manchmal nehmen das Unternehmen zum Anlass, diesen Wünschen nachzukommen.

    Und dann leben Journalisten - ei schau da - in der realen Welt und laufen an einem Ort vorbei, wo gerade was passiert was andere unterhalten oder interessieren könnte, machen ein Foto und schreiben einen Artikel.
    Oder sie haben einen Verwandten, Bekannten, Freund der sie drüber informiert...

    Gibt so viele Möglichkeiten.

    Ich z.Bsp. warte auf die neue Xbox. Werde mich dafür aber nicht extra anstellen, weil ich nicht unbedingt die erste haben muss.

  • 8
    10
    Interessierte
    04.01.2020

    Ich frage mich immer , woher die Leute das wissen , also , wissen , dass es ´was` gibt …
    Und die Journalisten bummeln wohl auch jeden Tag ziellos durch die Städte , in der Hoffnung , einen interessanten Artikel für die Zeitung / Medien zu bekommen ? :-)



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...