Digitaler Impfpass: Apotheken und Hausärzte im Stress

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Viele wollen den Nachweis ausstellen, aber noch läuft das System nicht rund. Geimpfte brauchen Geduld.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

1818 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    13
    Pixelghost
    12.06.2021

    @Bautzemann, wer sich über den Bundesparteitag der Grünen informieren wollte, konnte das tun. Mich hat jedenfalls kein Artikel der FP - oder sonst eines anderen „Mediums“ - davon „abgelenkt“. Auch nicht von den Bundestagsdebatten der letzten Tage.

    Das mit der Ablenkung der Medien von den ganz wichtigen Themen ist wirklich schlimm:
    „Schatz, ich hab‘ dich gestern mit Charlie betrogen….. Schaahatz, ich war die ganze Nacht mit Charlie zusammen…“
    „Liebling? Hast Du gewußt, dass XY am Mittwoch gegen die …. nicht spielen kann? Steht in der Zeitung… Was hast du gesagt?“

    „Ach nichts Schatzilein.“

  • 25
    5
    Zaungast
    12.06.2021

    Allein die Auswahl dieses Nebenthemas als "heute exklusiv kommentarwürdig" sagt doch schon alles.

    Es geht um nichts weiter, als die Eintragung im Impfpass in einen einfacher nachprüfbaren QR-Code zu verwandeln.

    Wer dabei nicht sofort zum Zuge kommt, wem das Handy ins Klo gefallen ist, wer gar keins hat oder prinzipiell gegen sowas ist (usw), für den ist vielleicht ein Ratschlag aus der guten alten DDR hilfreich: Man stecke einfach seinen gelben Impfausweis mit zum Perso und zeige beides vor, falls nötig.

    Wo ist das Problem?
    Hat man wirklich keine anderen Sorgen? Nein?

    Dann haben wir es doch geschafft.

  • 21
    9
    Bautzemann
    12.06.2021

    Genau mit diesen Themen lenken die Medien die Menschen von wirklich lebenswichtigen Themen ab. Der Vorschlag der hier kam, das auf den Chip der Versichertenkarte zu speichern ist patentreif. Aber dann verdient die IT-Branche ja nicht mehr? Warum nicht die Krankenkassen in die Pflicht nehmen? Der Apparat hat durch Covid 19 wohl genug verdient. Man denke nur an die plötzlich vielen vorhandenen Testmöglichkeiten. Statt wieder und wieder mit dem Thema Corona konfrontiert zu sein, hätte ich viel lieber Schwerpunkte des Grünenparteitages kommentiert. Leider nicht möglich bei Vorgaben durch die redaktionellen Abstimmungen. Schade, Schade! Aber Meinungen lassen sich nicht unterdrücken.

  • 13
    10
    Pixelghost
    12.06.2021

    Heimat21, welche Daten haben die Meldeämter denn die das impfende DRK haben dürfte? Das DRK, welche bei uns die Impfungen in den Zentren durchführt, hat keinen Zugriff auf Meldedaten. Und die werden die auch von diesem Amt nicht bekommen:
    DATENSCHUTZ!

    Aber: Wir haben uns mit unsere Adresse bei DRK zur Impfung angemeldet. Entweder bekommen wir den QR-Code per Post über das Impfzentrum oder wir gegen irgendwann mal zu unserer Apotheke.
    Wir hyperventilieren nämlich nicht bei jeder Kleinheit.

    @luke, alles kann verloren gehen, nicht nur das Smartphone. Z.Bsp. auch die Brieftasche oder das flundergroße Damen-Portmonee mit Versichertenkarte, Personalausweis, Terminkalender, EC-Karte und Zettel mit PIN für die Karte…

  • 31
    5
    Kumasy
    12.06.2021

    Ich hatte gehofft, dass das gleich über die Chips auslesbar ist, die ich mit der Impfung bekommen habe. Hätte Bill Gates aber auch mal dran denken können. ;) :D

  • 18
    8
    Conny
    12.06.2021

    Hunde und Katzen schreien auch nicht "Datenschutz", sobald irgendwas festgestellt werden soll.

  • 17
    11
    LukeSkywalker
    12.06.2021

    sogar Hunde Katzen und andere Tiere kann man heut zutage besser identifizieren und meines wissens nach haben die kein SMARTPHONE;-)

  • 15
    15
    1054456
    12.06.2021

    Warum kann das nicht auf die Krankenversichertenkarte geschrieben werden? Da verdient man wohl zu wenig daran...

  • 15
    13
    LukeSkywalker
    12.06.2021

    @ UWE keine AHNUNG ich hab keins ich nutze ein Samsung B21000 OOOOHHH Gott ich kann damit sogar telefonieren -schock!

  • 21
    9
    kartracer
    12.06.2021

    @Luke..., klar doch, der Dieb klaut dann auch gleich den Perso und das Gesicht mit.

  • 15
    2
    Matze
    12.06.2021

    @mathausmike und mit der Corona Warn App geht es auch. Wenn man denn einen QR Code hat. Den hätte ich eigentlich beim Auschecken nach der Zweitimpfung erwartet. Aber Pustekuchen. Statt dessen muss ich wieder rumrennen um Apotheke oder Arzt zu suchen der mir einen solchen Nachweis ausstellt. Im Vogtland konnte ich mir einen solchen Nachweis im Schnelltestzentrum ausstellen lassen. Den akzeptiert aber die App nicht.

  • 24
    9
    uwe1963
    12.06.2021

    @LukeSkywalker

    Was macht man,wenn man merkt das Smartphone ist verloren gegangen? Einfach mal bissel überlegen!

  • 3
    21
    mathausmike
    12.06.2021

    @Matze:
    Ein digitaler Impfnachweis
    wird auch erstellt,indem man sich die CovPass-App herun-
    terlädt und dort die Impfzer-
    tifikate(QR-Codes)einscannt.

  • 30
    8
    Malleo
    12.06.2021

    Kein Wunder.
    Wir befinden uns letztlich im Land der digitalen Enthaltsamkeit!
    Auskunft in der Apotheke.
    Kommen Sie in 2 Wochen wieder...

  • 24
    24
    HEIMAT2021
    12.06.2021

    Was läuft schon "rund" in der Pandemie? Gehoert es sich nicht den Code von allem Anfang an gleich mitzugeben bei 2.Impfung? Bzw warum nimmt man die Meldeaemter nicht mit ins Boot? Die haben/müssten doch alle Daten haben.. Was immer auch weiter geschieht, Herr Spahn denkt nicht zu Ende und hat es nicht im Griff. Aber immer schoen PR Fotos machen.... Die Dummen sind immer die letzten der "Kette", wie eh und je in der Menschheit!

  • 13
    36
    LukeSkywalker
    12.06.2021

    was nutzt der Impfpass aufm Handy ?wenn`s geklaut wird? oder verloren geht den Dieb wird`s freuen

  • 38
    19
    Lisa13
    12.06.2021

    Hat in der Pandemie schon mal was auf Anhieb geklappt , nein . Es war doch zu erwarten , das die ausführenden , wie die Arztpraxen oder Apotheken...die letzten sind , die erfahren , was, wie , wann ... vom Schreibtisch liebe Politiker in Berlin und auch in Dresden ist das alles schick und machbar ... wann lernen Sie dazu

  • 45
    5
    Matze
    12.06.2021

    Bei meiner Impfung müsste ich Personalausweis, Impfausweis und Krankenkarte vorweisen. Da dürften doch eigentlich alle Angaben vorliegen, um ein solches Zertifikat erstellen zu können. Wieso wird das nicht einfach automatisch versendet? In anderen Bundesländern soll das doch gehen. Warum in Sachsen nicht?