Doch wieder Lolli-Tests erlaubt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In den Chemnitzer Kitas sind nun doch wieder Lolli-Tests erlaubt. Das hat das Rathaus auf Anfrage mitgeteilt. Sie dürfen allerdings nur unter Aufsicht des Kita-Personals verwendet werden, heißt es. Noch im September hatten das Jugend- und das Gesundheitsamt der Stadt erklärt, dass die Tests nicht praktikabel seien. Stattdessen sollten herkömmliche PCR-Tests mit Rachenabstrich verwendet werden. Getestet wird in Kitas nur dann, wenn in einer Einrichtung eine Coronainfektion auftrat. Eltern müssen dem Test zustimmen. Lehnen die Eltern eine Testung ihres Kindes ab, darf dieses nicht länger betreut werden. Das RKI registrierte für die Stadt am Freitag 56 neue Fälle. Die 7-Tages-Inzidenz steige auf 90,0 (+9,8). (lumm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.