Eine Holocaust-Überlebende und ihr Leben danach

Ihre Kindheit nahm ein abruptes Ende als die Nazis ihre Heimat besetzten. Sie verlor die Eltern, überlebte Flucht und Hunger, berichtete sie vor Burgstädter Gymnasiasten. Doch sie verlor nicht den Glauben an die Menschen.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...