Einzelhandel - Stadt schafft zwei Wochenmärkte ab

Die kleinen Wochenmärkte an der Georgstraße nahe des Brühls und an der Dr.-Salvador-Allende-Straße am Ikarus soll es im nächsten Jahr nicht mehr geben. Das geht aus der Antwort von Bürgermeister Miko Runkel auf eine Anfrage der Linke-Stadtratsfraktion hervor. Als Begründung dafür wird die Auslastung der Märkte genannt. An den beiden Standorten seien in den Wintermonaten regelmäßig nur zwei oder drei, in den Sommermonaten drei bis vier Händler auf den Märkten. Als Wochenmarkt im Sinne der Gewerbeordnung ist eine regelmäßig wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung zu sehen, auf der eine Vielzahl von Anbietern Waren bereithält. Laut Runkel wird bei einer Vielzahl von Händlern in der Regel von zwölf ausgegangen - eine Anzahl, die beide Märkte nicht annähernd erreichten. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...