Erfolg bei Suche nach Pflegekräften

Limbach-Oberfrohna.

Nach einem Aufruf des Limbach-Oberfrohnaer Bürgermeisters Jesko Vogel, in dem um Personalhilfe für das von der Stadt betriebene Bona-Vita-Pflegeheim gebeten wurde, haben sich bisher 14 potenzielle Helfer gemeldet. Das hat die Pressestelle der Stadt mitgeteilt. Sie werden derzeit von der Heimleitung kontaktiert, um ihre Einsatzmöglichkeiten zu prüfen. Zudem sind seit Montag drei Mitarbeitende aus der Stadtverwaltung sowie aus dem Eigenbetrieb Städtische Bäder im Bereich Hauswirtschaft im Pflegeheim im Einsatz. Vogel bedankt sich bei allen, die sich gemeldet haben, für ihr Engagement. Damit sei die Versorgung der Bewohner zunächst kurzfristig sichergestellt. Er hofft, dass sich die Situation im Laufe der Woche weiter entspannt. Im Bona Vita Pflegeheim an der Anna-Esche-Straße werden aktuell 51 Senioren betreut. Von den 33 Mitarbeitern sind 27 in der Pflege und sozialen Betreuung der Heimbewohner beschäftigt. Von ihnen sind derzeit elf wegen Krankheit oder Quarantäne nicht einsetzbar. (reu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.