Ermittler gehen von Fahrlässigkeit aus

Nach einem Feuer in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Münchner Straße geht die Polizei von fahrlässiger Brandentstehung aus. Das ist das Ergebnis der Untersuchung eines Brandursachenermittlers vom Freitag. Polizeiangaben zufolge waren die Feuerwehr und weitere Einsatzkräfte am Donnerstag gegen 20.30 Uhr alarmiert worden. Eine 21-jährige Bewohnerin wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis gegen 21.30 Uhr an. Die betroffene Wohnung ist laut Polizei derzeit nicht bewohnbar. Konkrete Angaben zum Sachschaden lagen noch nicht vor. (gp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.