Erneut Auseinandersetzungen in der Chemnitzer Innenstadt

Ein 25-Jähriger belästigt eine Frau und äußert rechte Parolen.

Am Montagabend kam es zu mehreren Auseinandersetzungen im Bereich der Zentralhaltestelle und in der Straße am Wall. Ein Zeuge berichtete, wie ein 25-jähriger alkoholisierter Deutscher in der Straße am Wall einer augenscheinlich ausländischen Frau mit einem Kinderwagen hinterherrannte und eine Glasflasche vor ihr auf dem Boden zertrümmerte. Wie die Polizei mitteilte, schritten zwei Männer ein, die der 25-Jährige ausländerfeindlich beleidigte. Daraufhin schlug einer der Männer den Deutschen. Alle Beteiligten flohen.

Die Polizei griff den 25-Jährigen auf, der ausfällig wurde, eine rechte Parole sowie den Hitlergruß äußerte. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden eingeleitet. Zudem wurde er für eine Nacht in Gewahrsam genommen.

Fast zeitgleich ereignete sich an der Zentralhaltestelle ebenfalls eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Security-Mitarbeiter gingen dazwischen, woraufhin die Situation eskalierte. Nach Angaben der Polizei gingen drei Männer auf einen los und schlugen ihn. Einer der Angreifer (20 Jahre) wurde in Gewahrsam genommen. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen der Auseinandersetzung.

Bereits am Wochenende ist es in der Chemnitzer Innenstadt zu zwei Auseinandersetzungen zwischen mehreren Männern gekommen. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. (el)

22 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 16
    11
    Christian1984
    13.10.2020

    @lax123: Gleich vorn weg - nicht jeder, der Ihnen antwortet, ist ein Nörgler. Aber gut zu wissen, wie Sie eine Debatte beginnen...
    Das ich so eine Straftat ebenfalls verurteile erwähne ich nur der Vollständigkeit halber. Wie im anderen Thread schon formuliert, wird rechtsextreme Gewalt durch die Politik bereits in großem Umfang thematisiert.
    Welchen Wunsch haben Sie noch?

  • 25
    37
    lax123
    13.10.2020

    Schrecklich! Wieder ein deutscher Straftäter.
    Wo bleiben die Kommentare zur Inländergewalt?!? Kommt raus und sagt was, ihr Nörgler.