Erneut Einbruch in Schule

Täter nehmen Bargeld und Digitalkamera mit

Kändler/Limbach-O..

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage ist in eine Grundschule in Limbach-Oberfrohna eingebrochen worden. Dieses Mal wurde die Grundschule in Kändler zum Ziel von Kriminellen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, durchsuchten die Täter in der Zeit von Dienstag, 17 Uhr, bis Mittwoch, 6 Uhr, mehrere Räume. Sie stahlen eine Kasse mit Bargeld und eine Digitalkamera. "In meinem Dienstzimmer haben sie alle Schubladen herausgerissen und den Inhalt auf den Boden gekippt", berichtete Schulleiterin Marlies Pfeiffer. Ähnlich chaotisch habe es im Sekretariat ausgesehen. "In den Klassenzimmern waren die Täter auch, haben dort aber nichts angerührt", sagte Pfeiffer. Die Schulleiterin wundert sich darüber, dass die Einbrecher eine alte Digitalkamera mitnahmen, Laptops und andere technische Geräte aber verschmähten. "Sie waren offenbar auf Bargeld aus, haben in dieser Hinsicht aber kaum etwas gefunden", vermutet Pfeiffer. Nach ihren Angaben befanden sich in der Kasse, die aus dem Sekretariat verschwunden ist, höchstens 40 Euro. Die Einbrecher waren zuvor offenbar über ein Fenster in den Hort eingestiegen, der sich auf der anderen Seite der Hauptstraße befindet. Dort fanden sie Hausschlüssel für die Grundschule. Als Reaktion ließ die Stadtverwaltung noch am Mittwoch die Schlösser in den Außentüren der Bildungsstätte austauschen.

Der Unterricht in Kändler wurde durch den Vorfall nicht beeinträchtigt - anders als an der Goethe-Grundschule, an der der Unterricht am Montag nach einem Einbruch in der Nacht zuvor ausgefallen war, damit die Polizei in Ruhe Spuren sichern konnte. Nach Angaben eines Polizeisprechers werden mögliche Zusammenhänge zwischen den Einbrüchen geprüft. (jop)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.