Erneut Komplexkontrolle in Chemnitz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Drogen, ein Schlagstock und mehrere Anzeigen waren das Ergebnis der Aktion.

Wie nach den neuesten Vorfällen im Zentrum angekündigt, hat die Polizei am Donnerstag im Stadtgebiet eine Komplexkontrolle durchgeführt. Im Ergebnis wurden zehn Straftaten und zwei Ordnungswidrigkeiten angezeigt, Drogen waren gleich mehrfach im Spiel. Der Fokus der Kontrollen lag diesmal bei den Stadtteilen Zentrum, Schloßchemnitz und Sonnenberg. Etwa 65 Beamte waren an der Aktion beteiligt.

Unter anderem kontrollierten Beamte einen 40-Jährigen am Bereich Bahnhofstraße/Waisenstraße, der nicht nur zehn Gramm Marihuana, sondern auch 4000 Euro in Bar bei sich hatte. Gegen ihn wurde Anzeige wegen des Verdachts auf Drogenhandel erstattet. Ebenfalls eine jeweils eine Anzeige haben zwei Männer nahe des Stadthallenparks bekommen. Polizisten mussten einen handfesten Streit zwischen den beiden Männern unterbrechen. Gegen beide wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Eine Gruppe von vier Personen hatte in der Sophienstraße kleinere Mengen Cannabis und Crystal bei sich. Zudem wurde bei einem 18-Jährigen ein Schlagstock beschlagnahmt. Alle vier müssen sich nun wegen der Drogen verantworten, der 18-Jährige zusätzlich wegen einen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Auch der Stadtordnungsdienst war an den Kontrollen beteiligt. Dessen Mitarbeiter ahndeten mehrere Ordnungswidrigkeiten, meist wegen des Verstoßes gegen das Glasflaschenverbot und wegen des Alkoholverbots. (luka)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.