Erneut Rauchwolke über Chemnitz: Brände in mehreren Stadtteilen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Feuerwehr musste am Donnerstag zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Sogar eine mobile Führungsstelle wurde eingerichtet.

In Chemnitz ist es am Donnerstag innerhalb kurzer Zeit zu zahlreichen Bränden gekommen. Die Feuerwehr berichtet von Einsätzen im Zentrum, in Altchemnitz, Kappel und Kapellenberg. Neben Müllcontainern mussten auch Industriebrachen gelöscht werden. Für die Feuerwehren war es aufgrund der Vielzahl an Bränden ein Großeinsatz. Die Berufsfeuerwehr war mit drei Löschzügen unterwegs. Zudem waren auch die Wehren aus Altchemnitz, Erfenschlag, Stelzendorf und Grüna im Einsatz. Alle Brände konnten schnell gelöscht werden.

Nach Angaben der Berufsfeuerwehr Chemnitz stellte sich der Einsatz zu Beginn als sehr dynamisch dar. Um die Lage besser kontrollieren zu können, wurde im Spinnbau eine mobile Einsatzzentrale eingerichtet. Der Stadtordnungsdienst und die Polizei waren ebenfalls unterwegs, um die Einsatzstellen abzusichern.

Update: In der Nacht zu Freitag kam es zu einem weiteren Brand auf einem Autotransporter in Röhrsdorf. Der Fahrer kam vorsorglich ins Krankenhaus.

 

Erst vergangenen Sonntag hatte es in Altchemnitz, in dem viele Industriebrachen stehen, gebrannt. Seit Beginn 2021 war die Feuerwehr zu mindestens vier größeren Bränden in der Gegend im Einsatz. (el/luka/sane)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.