Extra-Geld für Turnhallen genehmigt

Limbach-Oberfrohna.

Nach kurzer Diskussion haben die Limbach-Oberfrohnaer Stadträte die Mehrkosten für die Turnhallen in Pleißa und Wolkenburg gebilligt. Die Summe von insgesamt etwa 1,1 Millionen ist unter anderem auf Probleme bei der Regenwasser-Entsorgung in Pleißa und allgemein gestiegene Baukosten zurückzuführen. Oberbürgermeister Jesko Vogel (Freie Wähler) sprach von "schmerzhaften Einschnitten". Er verwies darauf, dass andere Kommunen bei ihren Bauprojekten mit ähnlichen Entwicklungen zu kämpfen hätten.

Stadtrat Andreas Gast (SPD) fragte, warum auch die Dachkonstruktion der Pleißaer Turnhalle teurer wird als geplant. Nach Angaben von Michael Claus, dem Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung, war zunächst nicht vorgesehen, die Halle mit Strahlern an der Decke zu heizen. Deshalb müsse das Dach nun verstärkt werden. Beide Turnhallen befinden sich bereits im Bau. Sie sollen im nächsten Jahr fertiggestellt werden. Das Projekt in Pleißa soll nach aktuellem Stand 3,4 Millionen Euro kosten, das Vorhaben in Wolkenburg 3,2 Millionen Euro. (jop)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...