Feld in Euba brennt noch immer

Rund 650 Strohballen sind seit Sonntagabend auf einem Feld in Euba abgebrannt. Auch am Dienstag hat die Feuerwehr dort zu tun.

Die Rauchwolken des Feuers waren am Montag weithin sichtbar.

Auch am Dienstagmorgen noch ist die Feuerwehr damit beschäftigt, den Großbrand auf einem Feld in Euba zu löschen. Es seien fünf Einsatzfahrzeuge vor Ort, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. Da es vor Ort kein Wasser gebe, müssten die Wagen im Pendelverkehr fahren, um Wasser von einer Anschlussstelle an der Annaberger Straße zu dem Feld nahe der Talsperre Euba zu bringen. 

Das Feuer war bereits am Sonntagabend ausgebrochen. Die auf der Fläche gelagerten 650 Strohpakete standen in Flammen. Polizei und Feuerwehr gehen von Brandstiftung aus. (jpe)

Großbrand in Euba: Rauchwolken weithin sichtbar

Zur Bildstrecke

3Kommentare
👍0👎1 Interessierte 10.08.2018 Den 10 Leuten hier gefällt das wohl , wenn es ´bei uns` brennt ????????
👍2👎11 Interessierte 07.08.2018 Den Obersten muß doch so langsam mal auffallen , dass dieser Staat so nach und nach auf die verschiedensten Arten vernichtet wird , und das u.a. von zugezogenen Menschen , aber die Politiker von diesem Land scheint das nicht zu interessieren , man hört ja nichts ...
👍8👎4 Katzenhaus 07.08.2018 Hoffentlich kann man die Täter fassen, aber ich denke fast das ist aussichtslos. Außerdem hat das ja nicht viel Sinn, in diesem Rechtsstaat ist der oder die Täter ja nach der Aufnahme der Personalien sowieso gleich wieder raus. Ist ja egal ob Reifenstecher oder mehrfache Bombendrohung. Wissen denn manche Menschen vor Dummheit wirklich nicht mehr was sie anfangen sollen? Es reicht doch wohl schon wenn sich durch Funkenflug momentan Felder und anderes entzünden.
Kommentar schreiben