Festnahme - Polizei stellt mutmaßliche Räuber

Drei Männer im Alter zwischen 20und 34 Jahren stehen im Verdacht, in der Nacht zum Freitag Raubstraftaten verübt zu haben. Sie sollen zunächst auf der Paul-Arnold-Straße von einem 44-Jährigen Geld gefordert haben, woraufhin dieser einen zweistelligen Geldbetrag aushändigte. Doch das Trio verlangte noch mehr Geld, weshalb der 44-Jährige mit den Tätern die Wohnung einer Angehörigen aufsuchte. Dort erbeuteten sie noch einen Betrag in dreistelliger Höhe und flüchteten. Kurz danach ging bei der Polizei ein weiterer Notruf ein: Offenbar war an der Sonnenstraße eine Frau angegriffen und zur Herausgabe von Geld gedrängt worden. Mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei stellten Polizisten die tatverdächtigen Männer deutscher Nationalität getrennt voneinander an der Peterstraße, an der Gießerstraße und an der Markusstraße. (gp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...