Feuermelder führt zu Drogenfund

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Polizei und Feuerwehr haben bei einem vermeintlichen Wohnungsbrand am Samstagabend an der Brückenstraße einen Drogenfund gemacht. Ein Brandmelder hatte laut Polizeiangaben vom Sonntag Alarm ausgelöst, vermutlich, weil der Mieter im angeschalteten Ofen sein Essen vergessen hatte. Als sich die Einsatzkräfte in der verlassenen Wohnung im Stadtzentrum umsahen, fanden sie rund 45 Gramm Crystal und weitere Betäubungsmittelutensilien sowie zwei elektronische Speichermedien. Während des Einsatzes kehrte der 32-jährige Mieter zurück; er wurde vorläufig festgenommen, später nach Weisung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen den Iraker wird wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.