Feuerwehr löscht Schornsteinbrand

Lichtenau.

Weil ein Schornstein auf einem Wohnhaus in einem Bauerngut am Unteren Grenzweg in Ottendorf in Flammen stand, sind etwa 40 Feuerwehrkräfte am Montagabend in den Lichtenauer Ortsteil ausgerückt. Unterstützt wurde die Ottendorfer Wehr von Kameraden aus Oberlichtenau, Krumbach und Mittweida. Laut Wehrleiter Jan Neuhauß aus Oberlichtenau hat keine Gefahr für die Bewohner bestanden. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Ein Schornsteinfeger habe die Ursache untersucht. "Wahrscheinlich haben sich Rußpartikel entzündet", so Neuhauß. Für seine Einsatztruppe war es der zweite Einsatz in diesem Jahr. Bereits am Sonntagabend musste die Wehr ausgelaufenes Benzin aus einem Tank entfernen, nachdem ein Auto bei Glätte im Straßengraben der Ziegeleistraße in Niederlichtenau gelandet war. Letzter Einsatz im alten Jahr war ein schwerer Unfall am Silvesterabend. Laut Polizei war eine betrunkene Frau in Oberlichtenau mit ihrem Auto verunglückt und wurde dabei schwer verletzt. Die 30-Jährige war mit ihrem Golf auf der Straße zwischen Brettmühle und Lichtenau von der Straße abgekommen. (bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.