Firmen spenden 20.000 Euro für Familie des Getöteten

Chemnitz (dpa/sn) - Rund 20 Unternehmen aus Chemnitz haben für die Familie des durch Messerstiche getöteten 35-Jährigen Deutschen Geld gesammelt. In den kommenden Tagen soll der Familie ein Spende von 20.000 Euro übergeben werden. Das teilten der Industrieverein Sachsen von 1828 und der Branchenverband Kreatives Chemnitz am Donnerstag mit. Welche Firmen sich an der Spendenaktion beteiligt haben, wollte die Initiatoren nicht bekanntgeben.

Der 35-Jährige ist am vergangenen Sonntag durch Messerstiche getötet worden, ein Iraker und ein Syrer sitzen als Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Nach der Tat zogen überwiegend rechte Demonstranten durch die Stadt, von denen einige Ausländer angriffen.

Bewertung des Artikels: Ø 3.7 Sterne bei 6 Bewertungen
2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 7
    16
    Hinterfragt
    30.08.2018

    @cn3boj00; könnte ich mir mal Ihre Glaskugel leihen, brauche die Lottozahlen für das Wochenende ...?

  • 18
    10
    cn3boj00
    30.08.2018

    Mit dieser Aktion zeigt man wirkliches Mitgefühl, nicht auf Demos mit Ausländerhetze. Ich bin immer wieder erleichtert, dass es offenbar immer noch sehr viele Menschen gibt die sich nicht von "wir sind das Volk" vereinnahmen lassen.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...