Französische Autorin stellt ihr Buch vor

Lesung und Diskussion im Tietz geplant

Wenn es die Corona-Schutzvorschriften erlauben, ist die französische Autorin Julia Deck am 27. Oktober zu Gast in Chemnitz. Sie ist eingeladen, aus ihrem gerade veröffentlichten Roman "Privateigentum" zu lesen. Buchvorstellung und Diskussion finden in Französisch und Deutsch statt.

In ihrem Roman erzählt Deck von der Pariser Öko-affinen Mittelschicht. Es geht um ein Paar, das seit 30 Jahren verheiratet und soeben umgezogen ist. Außerhalb von Paris haben die Urbanistin und ihr depressiver Gatte endlich ein hochmodernes Eigenheim erworben. Auch die neuen Nachbarn sind überglücklich. Doch der Schein trügt.

Die Autorin wurde 1974 in Paris geboren, studierte Literatur an der Sorbonne, arbeitete für zahlreiche Zeitungen und Zeitschriften und unterrichtet an einer Journalistenschule. (gp)

Die Lesung ist für Dienstag, 27. Oktober, um 18.30 Uhr im Tietz, Moritzstraße 20, geplant. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind unter Telefon 0371 4884222 möglich.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.