Freie Bahn für Rodler - Einschränkungen für Park- und Waldbesucher

Der Schnee, der in den vergangenen Tagen in erheblichen Mengen gefallen ist, wirkt sich in Chemnitz ganz unterschiedlich aus: Während Kinder beispielsweise am Gerhart-Hauptmann-Platz (linkes Foto) auf dem Kaßberg nach Herzenslust rodeln können, musste die Feuerwehr auch am Freitag 26-mal ausrücken, weil Bäume auf Straßen gestürzt waren oder umzustürzen drohten. Auch im Schönherrpark (rechts) am Schloßberg waren mehrere Bäume unter der Last des nassen Schnees zusammengebrochen. Weil dabei Besucher verletzt werden könnten, bleiben Tierpark und Wildgatter am Wochenende weiter geschlossen, teilte die Stadtverwaltung mit. Auch Abschnitte des Chemnitztalradweges wurden gesperrt. Der Verkehrsbetrieb CVAG ließ vorsorglich weitere Bäume an der Straßenbahnstrecke nach Schönau zurückschneiden. Bahnen und Busse seien aber weitestgehend wieder planmäßig gefahren. Der Staatsbetrieb Sachsenforst rät von Waldspaziergängen ab. Waldbesucher müssten mit Sperrungen rechnen. Am Luisenplatz rutschte am Donnerstagabend ein 31-jähriger Audi-Fahrer mit seinem Auto gegen einen Audi und einen BMW, die am Straßenrand abgestellt waren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...