Gedenken - Tafel erinnert an verschleppte Juden

Im früheren Vernichtungslager der Nationalsozialisten Theresienstadt, das heute eine Gedenkstätte ist, wird in Kürze eine Tafel an Chemnitzer erinnern, die dorthin deportiert wurden. Die Erinnerungstafel wird laut Stadtverwaltung am 7. September im Kolumbarium der Gedenkstätte angebracht. Der Text in vier Sprachen - deutsch, englisch, tschechisch, hebräisch - soll der jüdischen Bürger gedenken, die zwischen 1942 und 1945 verschleppt wurden. (dy)

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...