Gegenstände auf Gleise gelegt - Erzgebirgsbahn beschädigt

Unbekannte haben Steine, Betonplatten und Holzstücke auf die Gleise gelegt.

Die Erzgebirgsbahn ist am Donnerstagnachmittag auf der Strecke Chemnitz - Aue, im Bereich Chemnitz-Süd, über mehrere Gegenstände gefahren, die Unbekannte auf die Gleise gelegt hatten. Verletzt wurde laut Bundespolizei niemand. Es entstand Sachschaden an der Bahn. Die Strecke musste ab ca. 16.15 Uhr für etwa eine Stunde gesperrt werden.

Den Angaben nach hatten Unbekannte auf einer Gesamtlänge von ca. 4,5 Metern Steine, Betonplatten und Holzstücke auf die Gleise gelegt. In der Nähe wurden Kinder gesichtet.

Bereits am Dienstagnachmittag hatten Unbekannte in diesem Bereich ebenfalls Gegenstände auf die Gleise gelegt. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0371 4615-105. (fp)

0Kommentare Kommentar schreiben